2015

Im Februar 2015 fand unsere erste Generalversammlung statt. Traktanden wurden besprochen und Ziele festgelegt.

Im März 2015 waren wir schon an 6 Kinderkleiderbörsen dabei und durften Spenden für Elpida sammeln.

Ende März besuchten wir das SOS Unterstützungszenter in Heraklion und besprachen die künftige Unterstützung durch Elpida. Da wir bemerkten, dass es vorallem an gesundem, frischem Essen fehlt, beschlossen wir eine Zusammenarbeit mit zwei Minimarket und einem Metzger in Choudetsi. Konkret senden wir jeden Monat einen bestimmten Betrag auf deren Konto, für den das SOS Unterstützungszenter dann Lebensmittel und anderes bestellt und abholt. Wir erhalten monatlich die Kassenzettel sowie Fotos von den Einkäufen.
Alle Beteiligten waren begeistert von dieser Idee und freuten sich auf die künftige Zusammenarbeit.

Im März erhielten wir den Beschied der Steuerbehörde: Ab 2015 ist Elpida Steuerbefreit und alle Spenden an den Verein sind gesamtschweizerisch absetzbar!

Ostern 2015 finanzierten wir Osterbraten für 89 Familien des SOS Unterstützungszenters Heraklion.

Wir sammelten Kleider in Schönenbuch, Aesch, Oberwil, Binningen, Bottmingen und Flüh. Aus Schönenbuch und Aesch erhielten wir auch eine finanzielle Spende! Danke dafür!

Im Mai verbrachten wir eine wunderschöne Zeit in Griechenland, genauer in der Region Preveza, Lefkada und am Amvrakischen Golf. Dort waren wir einige Tage mit dem Boot unterwegs und konnten Delfine beobachten. Die Organisatoren und Besitzer des Bootes waren so begeistert von Elpida, dass sie künftig einen Euro von jedem verkauften Ticket an uns spenden!

Im Juni 2015 trafen wir uns zum 1. Mal mit der reformierten Kirche Reinach. Gemeinsam planen wir ein griechisches Fest zu Gunsten von Elpida im September 2015.

Der Juli 2015 war schwierig. Die Banken in Griechenland schlossen und es kam zu Engpässen bei Lebensmittel und Hygieneartikeln. Wir konnten kein Geld nach Griechenland senden, bis Ende Monat die Erlösung kam und Überweisungen wieder möglich wurden. Das war eine schwierige Zeit für alle in Griechenland.

Die SOS Kinderdörfer beklagten einen Spendeneinbruch von 65% aus dem Inland und wussten nicht, ob und wie sie weiterfahren können.

Wir verkauften unsere Produkte in Dornach bei der Speisehaus AG und konnten neue Kontakte knüpfen.

Im Juli erhielten wir eine Spende von 400 Paar Jeans aus einer Geschäftsauflösung in Kloten. Die neuen Hosen brachten viel Freude nach Griechenland!

Im August waren zwei Mitglieder in Alexandroupolis in den Ferien und trafen in unserem Auftrag die Sozialarbeiterin des SOS Kinderdorfes. Gemeinsam kauften sie mit unseren Spenden Trainer und Turnschuhe für die Kinder ein.

Auch im September waren wir wieder an diversen Kinderkleiderbörsen, neu auch in Ettingen.

Im September 2015 fand unser erstes griechisches Fest statt. Gemeinsam mit der reformierten Kirche Reinach organisierten wir ein Fest mit griechischer Musik, griechischem Essen und toller Stimmung im Kirchgemeindehaus in Reinach.

Das Fest wurde ein Riesenerfolg. Der Verkauf lief super, die Menschen tanzten und genossen das gute Essen und freuten sich über die tolle Stimmung. ES war unglaublich schön zu sehen, wie die zwei Kulturen verschmolzen und gemeinsam für eine gute Sache Geld sammelten.

Danke allen, die zum grossen Erfolg beitrugen!

Unsere monatlichen Grosseinkäufe auf Kreta laufen weiter und die Zusammenarbeit funktioniert reibungslos.

Im Oktober 2015 fand der Spatenstich für das neue SOS Kinderdorf in Foinikia, Kreta statt.

Im Jahr 2015 konnten wir insgesamt 2440 Kilo Kleiderspenden nach Griechenland senden! Das ist schon eine riesige Steigerung zum Vorjahr. Dazu kommen die Lebensmittel und Hygieneartikel, die wir sponserten.

Ein grossartiges Jahr für Elpida! Danke allen, die etwas dazu beisteuerten!

3frauen.jpg